Feier der Heiligen Woche

Da die Präsenzgottesdienste nun doch wie geplant stattfinden können hier noch einige ergänzende Hinweise

Abschiedswort Pfarrer Franz Schmid

Liebe Pfarrgemeinde,Anfang März wird Pfarrer i.R. Franz X. Schmid, mein Vorvorgänger als Stadtpfarrer hier in Bobingen (von 1978 bis 1999), wieder von Bobingen wegziehen, nachdem er die letzten fünfeinhalb Jahre hier bei uns als Ruhestandsgeistlicher gewirkt hat.Am 28. Februar werden wir ihn im Pfarrgottesdienst offiziell verabschieden – im Rahmen dessen, was eben zur Zeit coronamäßig… Weiterlesen

Theologische Blogs

Die Sprache der Kirche ist veraltet? Deren Inhalte sind von gestern? Diskutiert wird nie? Solche Vorurteile gibt es zuhauf. Doch sieht die Realität wirklich so aus? Wir haben Ihnen hier verschiedene theologische Blogs zusammengestellt, auf denen sie sich vom Gegenteil überzeugen können und von jungen Wissenschaftler*innen Antwortversuche auf vielfältige Fragen in Kirche und Gesellschaft finden:… Weiterlesen

Öffnungszeiten Pfarrbüro nach erneutem Lockdown

Ab 21. Dezember ist das Pfarrbüro für den Parteiverkehr geschlossen. Telefonisch und per E-Mail sind wir selbstverständlich für Sie erreichbar. Wann wir wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet haben, werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Fürbitten für jede Gelegenheit

Neuerscheinung Teil zwei des Fürbitten-Buchs der Bobinger Gemeindereferentin Theresia Zettler gibt es jetzt zu kaufen. Warum sie das Werk geschrieben hat und wieso es für sie ein sehr persönliches ist.

Pfingstprojekt 2020

Videos auf YouTube zu unserem Pfingstprojekt Zu unserem Pfingstprojekt sind die folgenden Videos entstanden: Wenn Sie unser Pfingstprojekt „Komm Heiliger Geist“ finanziell unterstützen wollen, freuen wir uns. Sie können Ihre Spende direkt im Pfarrbüro/Briefkasten abgeben oder überweisen auf unser Konto Katholische Kirchenstiftung Sankt Felizitas Raiffeisenbank Bobingen IBAN DE 84 7206 9036 0000 0017 67  Stichwort Pfingstprojekt. Als Dankeschön senden… Weiterlesen

Pfarrkirche St. Felizitas

Eine Urkunde aus dem Jahre 1180 bestätigt, dass die Geschichte der Bobinger Kirche mindestens bis 1090 zurückreicht. Das heutige Kirchengebäude wurde im 13. Jahrhundert im romanischen Stile errichtet und im 15. Jahrhundert im gotischen Stile vergrößert.

Weiterlesen: Kirchenführung durch unsere Stadtpfarrkirche St. Felizitas

Weiterlesen: Unsere Gemeinde hat eine Vielzahl von überlieferten Gebeten und Liedern. Die folgende Auswahl erhebt allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

St. Wolfgang & Wendelin

Der spätgotische Kirchenbau mit Turm wurde 1523 erbaut. Die hochwertige Innenausstattung besteht aus Glasfenstern mit Rosenkranzgeheimnis (Prof. Oberberger, München) und dem Altar von H. Schorer. Der Vorläuferbau wurde archäologisch erschlossen. Die Kapelle bildet und bildete das Zentrum des „Unteren Dorfes“ mit Schmiede, Gaststätten und Bauernhäusern.

Weiterlesen: Kirchenführung durch unsere Kapelle St. Wolfgang und Wendelin

Liebfrauenkirche

Der Neubau von 1749/1751 ersetzte eine ältere Kapelle, die 1472 erstmals erwähnt wurde. Als ausführender Architekt ist Franz Kleinhans überliefert.

Weiterlesen: Kirchenführung durch unsere Liebfrauenkirche

PGR Bobingen

Mitglieder des Pfarrgemeinderates der Legislaturperiode 2018 – 2022:

Stadtpfarrer Thomas Rauch

gewählte Mitglieder:

  • Bobinger Manfred (stellvertretender Vorsitzender)
  • Schindler Patrick (Vorsitzender und Vertreter im Dekanatsrat)
  • Phan Maria, Phan Matthias, Achatz Gerald, Oßwald Nadja, Meier Richard, Terschanski Daniela, Rosengart Melanie, Falkenberg Brigitte, Steinbusch Angela, Steinle Sabine

die vom Pfarrgemeinderat hinzugewählten Mitglieder:

  • Bühler Josef (Vertreter Kolping)
  • Goßner Karin (Vertreterin Frauenbund) (Schriftführerin)
  • N.N. (Vertreter*in Kolpingjugend)
  • Lenz Tobias (Vertreter Ministranten und Jugend)
  • Zobel Albertine (Vertreterin Senioren)

die hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiter/-innen, soweit deren Teilnahme an den Sitzungen erforderlich und möglich ist

KV Bobingen

von links nach rechts:
Dr. Ruolf Hartl, Luise Treupel, Hubert Geiger, Reinhold Krebs, Wolfgang Gastl, Martin Bobinger (Kirchenpfleger), Dr. Max Wohlgschaft, Walter Fehle, Elisabeth Kugelmann (Verwaltungsleiterin), Thomas Rauch (Dekan und Stadtpfarrer)

Offener Bibelabend in St. Felizitas

Datum: 12 Jan 2021
Zeit: 19:30 - 21:00

Herzliche Einladung an alle Bibel-Interessierte zum offenen Bibelabend! Wir wollen uns den Bibeltexten mit unterschiedlichen Methoden nähern. Dazu sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Selbstverständlich sind alle Wortbeiträge freiwillig, niemand „muss“ etwas sagen. An den Bibelabenden setzen wir uns jeweils mit der Schriftstelle des kommenden Sonntags auseinander. Im Vordergrund steht die Freude am Glauben und die persönliche Erfahrung aus einem meditativ liturgischen Geschehen heraus. In Vorfreude

Die nächsten Termine:

Dienstag, 15.12.2020 – muss leider wegen der aktuellen Corona-Regeln entfallen!
Dienstag, 12.01.2021 (sofern die Corona-Regeln dies erlauben)

Uhrzeit, Ort und Kontakt:

Uhrzeit: 19.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr
Ort: Pfarrheim St. Felizitas, Hochstr. 2b, 86399 Bobingen
Kontakt: Sr. Paulin Kotas, Pfarrhelferin; Telefon: 08234/964217
E-Mail: paulin.kotas@bistum-augsburg.de

Bitte nach Möglichkeit eigene Bibel mitbringen!

Eltern-Kind-Gruppe

Ziel der Eltern-Kind-Gruppe ist es primär, das Beisammensein gleichaltriger Kinder untereinander zu fördern. Zudem kann bzw. können in den Eltern-Kind-Gruppen durch den Austausch mit anderen Eltern in ähnlichen Lebenssituationen voneinander und miteinander gelernt werden, Erziehungssituationen reflektiert werden und das Erlernte im Alltag erprobt werden. Für weitere Information (Termine, Möglichkeiten zum Mitmachen) besuchen Sie gerne die Homepage der Eltern-Kind-Gruppe oder nehmen Sie Kontakt zu den Ansprechpartner*innen auf.

Kontakt:
  • Stephanie Nowak: Tel.: 08234/998820
  • Christine Bäcker: Tel.: 08234/8021108

 

Frauenbund

Der „Katholische Frauenbund Bobingen“ wurde 1974 gegründet. Er zählt derzeit 267 Mitglieder, darunter Frauen jeglichen Alters und mit unterschiedlichsten Interessen. Das gemeinsame Tun und Zusammensein sowie verschiedene Unternehmungen stehen im Mittelpunkt des Frauenbundes. Neben Vorträgen und Exkursionen werden verschiedene Festivitäten begangen, der Weltgebetstag der Frauen gefeiert, Gottesdienste gestaltet, Seniorennachmittage veranstaltet, geklöppelt und Aquarell gemalt. Des Weiteren erstreckt sich das Angebot über Pilates und Gymnastik bis hin zu einer Seniorinnengruppe für ganzheitliche Bildung. Ebenso gibt es seitens des Frauenbundes aber auch für Familien Eltern-Kind-Gruppen. Für weitere Informationen besuchen Sie gerne die Homepage des Frauenbundes oder erkundigen Sie sich im Pfarrbüro.

Kontakt:

 

 

Gottesdienstteams

Die Gottesdienste der Pfarreiengemeinschaft Bobingen zeichnen sich durch eine äußerst abwechslungsreiche Gestaltung aus. Diese leisten vor allem die verschiedenen Gottesdienstteams: Das Kinderkirchenteam, das Familiengottesdienstteam und das Gotteslichterteam.

  • Kinderkirchenteam

Das Kinderkirchenteam gestaltet Gottesdienste vor allem für die kleineren Kinder bis zum Kommunionalter und deren Familien und Freunde. An den „Kinderkirchen-Sonntagen“ gestaltet das Kinderkirchenteam den Familiengottesdienst und feiert mit der gesamten Pfarrgemeinde die Eucharistie. An den „Kinderkirchen-Freitagen“ am Nachmittag feiert das Kinderkirchenteam einen kurzen, kindgerechten, fröhlichen Wortgottesdienst. Alle Interessierten sind zum Mitgestalten und Mitfeiern herzlich eingeladen. Für aktuelle Informationen zum Mitmachen kontaktieren Sie gerne das Pfarrbüro oder Tina Bader, Termine entnehmen Sie gerne dem Gottesdienstanzeiger unserer Homepage.

Kontakt:

 

  • Familiengottesdienstteam

Das Familiengottesdienstteam ist ein Team bestehend aus mehreren Männern und Frauen, denen es am Herzen liegt, den Glauben lebensnah und froh zu vermitteln und die Menschen aktiv an der Gestaltung des Gottesdienstes zu beteiligen. Großes Ziel ist es, dass Personen jeglichen Alters, Familien mit Kindern, genauso wie Singles und Alleinstehende, Jugendliche und Senioren sich in der Kirche wohlfühlen, sich dazugehörig fühlen und ihnen der Glaube und das Wort Gottes näher gebracht werden. Dies gelingt dem  Familiengottesdienstteam ausgehend vom Evangelium des Sonntags vor allem durch das aktive Mitmachen aller Generationen. Für weitere Informationen zum Mitmachen kontaktieren Sie Gemeindereferentin Theresia Zettler, Termine der Familiengottesdienste entnehmen Sie gerne dem Gottesdienstanzeiger  unserer Homepage.

Kontakt:

 

  • Gotteslichterteam

Das Gotteslichterteam, das aus dem ehemaligen Jugendgottesdienstteam hervorgegangen ist, hat sich als zentrale Aufgabe gestellt, liturgische Feiern auf eine neue Art und Weise für Jugendliche und junge Erwachsene  zu gestalten. Zentrale Elemente sind dabei musikalisch-solistische Darbietungen, Lichtkunst und literarische Einspeisungen. Für Informationen zum Mitmachen kontaktieren Sie Pastoralassistent Patrick Lindermüller oder Matthias Phan, Termine der vom Gotteslichterteam gestalteten Gottesdienste entnehmen Sie gerne dem Gottesdienstanzeiger unserer Homepage.

Kontakt:

 

Kinderbibelnachmittage

Drei Mal im Jahr – im Frühling, Sommer und Herbst – findet in der Pfarreiengemeinschaft Bobingen ein Kinderbibelnachmittag statt. Das Kinderbibelnachmittagsteam gestaltet für Kinder von sechs bis elf Jahren eine Entdeckungsreise durch die biblischen Geschichten und lädt die Kinder dabei ein, sich ganz persönlich mit diesen Erzählungen und was sie bei ihnen auslösen auseinanderzusetzen.

Zentrale Elemente dabei sind ein Theaterstück, Gesang, Basteleinen und vielfältige Spiele, die zur Auseinandersetzung mit den biblischen Geschichten einladen. Für weitere Informationen zum Mitmachen kontaktieren Sie Sabine Letroe, Termine der Kinderbibelnachmittage entnehmen Sie gerne unserer Homepage.

Kontakt:
  • Sabine Letroe: Tel.: 0179/1481173

 

Kolpingsfamilie

Die Kolpingfamilie in Bobingen ist die größte im Bistum Augsburg und bietet eine Fülle an Aktivitäten an. Nähere Informationen zu ihr können auf deren Homepage entnommen werden.

 

Ökumenische Kinderbibelwoche

Die ökumenische Kinderbibelwoche findet jedes Jahr in der ersten Schulwoche nach dem Ende der Sommerferien statt. Zusammen mit der evangelischen Dreifaltigkeitskirche wird ein biblisches Thema kindgerecht aufgearbeitet. Höhepunkt der Kinderbibelwoche ist der Abschlussgottesdienst am Sonntagmorgen entweder in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche oder in der Stadtpfarrkirche St. Felizitas. Für weitere Informationen zu Terminen und Möglichkeiten zum Mitmachen besuchen Sie gerne unsere Homepage oder kontaktieren Sie Pfarrhelferin Sr. Paulin Kotas.

Kontakt:

 

Seniorenkreis

Der Seniorenkreis der Pfarreiengemeinschaft Bobingen  besteht seit 1984 und findet einmal im Monat statt. Eingeladen sind alle Seniorinn*en ab ca. 70 Jahren, sowie Gäste je nach Thema. Das Angebot reicht von Vorträgen bis hin zum gemeinsamen Singen und Gedächtnistraining. Das Kaffeetrinken und die Unterhaltung gehören natürlich auch dazu. Im Jahresprogramm sind der Fasching, Adventsfeier, Gottesdienste und Ausflüge bzw. Bildungsfahrten fest verankert. Die Veranstaltungen sind, sofern nicht anders genannt, jeweils um 14.00 Uhr im Laurentiushaus. Die Termine zu den Seniorennachmittagen sind der Homepage zu entnehmen oder können im Pfarrbüro oder bei Albertine Zobel erfragt werden. Wende Sie sich gerne an uns!

Kontakt:

 

SilberFit

SilberFit ist eine Seniorinnengruppe unter dem Dachverband des Katholischen Frauenbundes Bobingen, die ganzheitliche Bildung vermitteln will. Das Angebot von Silber-Fit richtet sich an Frauen über 60 Jahren, die in den Bereichen Beweglichkeit, Gedächtnis sowie Kommunikation und Spiritualität angeregt und gefördert werden wollen.

Silber-Fit trifft sich zu ihren Einheiten jeden Dienstagmorgen im Pfarrheim St. Felizitas 75 Minuten. Neben dem genannten Programm spielt bei den Treffen ebenso der Erfahrungstausch sowie der Austausch über gegenseitige Hilfestellungen in den unterschiedlichen Lebenssituationen eine große Rolle. Termine und Möglichkeiten zum Mitmachen erfragen Sie gerne bei Maria-Brigitte Falkenberg oder im Pfarrbüro.

Kontakt:

 

Yenge-Zola

Seit über 10 Jahren unterstützt ‚Yenge–Zola‘, der Arbeitskreis „Mission, Entwicklung, Frieden“ der Pfarrei St. Felizitas Bobingen die Menschen in der Diözese Matadi in der Demokratischen Republik Kongo. Ansprechpartnerinnen im Kongo sind die Marienschwestern von Matadi. Der persönliche Kontakt miteinander ist für die konstruktive Hilfe dort unerlässlich. Mitglieder des Arbeitskreises, vor allem Dr. Josef Steiniger, reisen regelmäßig in den Kongo, um Probleme zu erkennen und mit den Menschen dort zu sprechen. Einige der wichtigsten Projekte sind: die Sanierung, Erweiterung und Ausstattung der Krankenstation in Mbanza-Ngungu und die Erbauung der Tusikama Schule in Mbanza-Ngungu gewesen. Weitere Informationen zu Terminen und Möglichkeiten zum Mitmachen entnehmen Sie gerne der Homepage von „Yenge Zola“ oder kontaktieren Sie gerne Richard Meier.

Kontakt:
  • Richard Meier: Tel.: 08234/5858

Priesterjubiläum Thomas Rauch

Herzlichen Glückwunsch zum Silbernen Priesterjubiläum

25 segensreiche Jahre als Priester, dargestellt von 25 weißen und roten Rosen vor dem Altar.
25 Jahre in denen sich die Gemeinden glücklich schätzen konnten,
dich als Pfarrer oder Kaplan zu haben.
Wir alle können dem Heiligen Geist nur für deine Berufung zum Priester danken!
Schwer jemanden zu finden der nicht glücklich über dein Wirken war oder ist,
außer vielleicht die bischöfliche Finanzkammer in Augsburg, bist du doch als sehr baufreudiger Priester bekannt, was gemacht gehört wird bei dir halt auch erledigt.
Abschließend ein noch eher egoistischer Wunsch, silbernes Jubiläum reicht uns nicht bleib einfach noch bis zum Goldenen, groß feiern können wir in Bobingen ja eh.

Vergelt’s Gott Thomas!
Patrick Schindler im Namen der gesamten Pfarreiengemeinschaft Bobingen

 

Fürbitten Festgottesdienst Samstag, 27. Juni 2020

Herr Jesus Christus! Das Bekenntnis des Heiligen Apostels Thomas, der zu Dir sagt:
„Mein Herr und mein Gott“ habe ich mir vor 25 Jahren als meinen Primizspruch gewählt.
Hinein in dieses Vertrauen auf Dich, legen wir unseren Dank und unsere Bitten:

  1. 25 Jahre Priester – verbunden sein mit den Gesichtern und Namen
    deiner Eltern und Brüder, Verwandten und Freunde, Nachbarn und Mitstudenten.V: Jesus komm zu ihnen und zu uns allen!
    A: Wir bitten Dich, erhöre uns
  2. 25 Jahre Priester – verbunden sein mit den Gesichtern und Namen
    der Päpste und Bischöfe, Priester und Geistlichen Begleiter, die dich auf unterschiedliche Weise geprägt haben, die dir Vorbilder im Glauben und treue Weggefährten sind.
  3. 25 Jahre Priester – verbunden sein mit den Gesichtern und Namen
    der Menschen an Deinen Wirkungsorten, als Kaplan und Bischofssekretär, als Stadtpfarrer, Dompfarrer und Dekan: in Weilheim, Augsburg, Landsberg, Bobingen.
  4. 25 Jahre Priester – verbunden sein mit den Gesichtern und Namen
    der Kinder und Jugendlichen, im Kindergarten und in der Schule, im Gottesdienst und als Ministranten, in der Band und im Chor, bei Kolping, der Feuerwehr, in der Musikkapelle und im Sportverein.
  5. 25 Jahre Priester – verbunden sein mit den Gesichtern und Namen
    aller haut- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, im Pfarrbüro und in der Sakristei, auf der Empore und im Laurentiushaus, im Pfarrgemeinderat und in der Kirchenverwaltung.
  6. 25 Jahre Priester – verbunden sein mit den Gesichtern und Namen
    aller Frauen und Männer, die sich in der Politik und im Vereinsleben engagieren, die unser kirchliches Leben mitgestalten, die Traditionen pflegen und Neues wagen.
  7. 25 Jahre Priester – verbunden sein mit den Gesichtern und Namen
    aller, die dich, den „Spezi-alisten“, gerne einladen, die mit dir Schafkopf, Tennis und Golf spielen und alle, die dich im Gebet begleiten.
  8. 25 Jahre Priester – verbunden sein mit den Gesichtern und Namen
    aller, die ein Sakrament empfangen, denen du – im Leben und im Sterben – durch die Heilszeichen der Kirche, wirkmächtig, Gottes Frohe Botschaft verkünden, Trost und Segen spenden kannst.

Dreifaltiger Gott! Lass uns an Dich glauben und Dir vertrauen in dieser Zeit –
und einst mit allen Heiligen bei Dir selig sein, in Ewigkeit. AMEN.

© Theresia Zettler

 

Gedicht von Anni Gastl

Pfarrer Rauch, ein Mann von Welt,
unbezahlbar mit Geld,
drum haben wir bei Anni Gastl
ein Gedicht für ihn bestellt.

 

Zum 25 jährigen Priesterjubiläum
von Stadtpfarrer Thomas Rauch

Fünfundzwanzig Jahre – Schafe,
hüten – bockige und brave
Lämmlein – folgsam und konform.
Auch die Zweifler, die sinnieren,
in vielen Fragen sich verlieren
die nicht so glauben wie die Norm.
All diese Menschen anzunehmen,
so wie sie sind – sich zu bequemen,
sie seh´n als Launen der Natur.

Johannes schrieb – man kann es lesen,
das Wort – als wär´s für Dich gewesen
ich kenn´ die Meinen – und sie Mich.
Kirchenferne; U-Bootchristen
Katholiken – noch auf Steuerlisten,
ja, wir alle kennen Dich.

Dein Primizspruch, der lautet „Mein Herr und mein Gott“
Heut sehn wir mit Schrecken – die Welt gerät aus dem Lot.
Jedoch – der Christ hofft trotz vieler Sorgen,
vertraut auf Gott – HEUT und auch noch MORGEN.
Dazu brauchts Idealisten, in der Stadt, auf dem Land,
als Pfarrer seid ihr absolut “systemrelevant“.

Fünfundzwanzig Priesterjahre, eine Zahl, ein Meilenstein,
nach Weilheim, Landsberg – Schwaben/Augsburg seid ihr nun bei uns daheim.
In Bobingen – wir gratulieren – lieber Thomas – Dir ganz herzlich.
Leider – und das tut uns leid, nicht wie gewohnt, es trifft uns schmerzlich.

Jubiläum zu Corona Zeiten,
auch ein Pfarrer muss da leiden
die große Fete kommt zu Fall.
Abstand, Mund und Nasenschutz
nur aus der Ferne, kurz ein Gruß,
das Virus lauert überall.

Schmale Feier, wenig Gäste,
vom Kirchenvolk nur kleine Reste,
der Klerus, der bleibt im Palais,
kein Bischof, keine Monsignora,
Home-Office ora, nix labora,
nix Buffett – Sekt, nix Nußparfait.

Lieber Thomas – unser Hirte – wir wünschen Dir heute
Zuversicht, Hoffnung, viel G´sundheit und Freude.
Wir danken Dir für all dein Wirken – in guten wie in schlechten Zeiten.
Für Dein Tun in all den Jahren – deine Herde treu zu leiten.
Der Herrgott möge seine schützende Hand stets über Dir halten,
und – bleib bei uns, schon z´wecks der Näh´ zu Burgwalden.

Anni Gastl, Bobingen 25. Juni 2020