Weltgebetstag – Ökumenischer Gottesdienst am 01.03.2024

Die Idee des Weltgebetstags

Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball …
… und verbindet Frauen in mehr als 150 Ländern der Welt miteinander!

Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen in der Bewegung des Weltgebetstags. Gemeinsam beten und handeln sie dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So wurde der Weltgebetstag in den letzten 130 Jahren zur größten Basisbewegung christlicher Frauen.

Über Grenzen hinweg …

Immer am ersten Freitag im März beschäftigt sich der Weltgebetstag mit der Lebenssituation von Frauen eines anderen Landes. Christliche Frauen, z.B. aus Ägypten, Kuba, Malaysia oder Slowenien wählen Texte, Gebete und Lieder aus. Diese werden dann in weltweiten Gottesdiensten auf 88 Sprachen in 108 Ländern (2018) gefeiert. In diesem Jahr wird besonders auf Palästina geschaut, mit dem Motto „… durch das Band des Friedens“

Alle sind eingeladen!

Auch in Bobingen sind alle herzlich dazu eingeladen, an diesem Weltgebetstag teilnzunehmen. In Zusammenarbeit mit der evangelischen Gemeinde findet der ökumenische Gottesdienst am 01.03.2024 um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Felizitas Bobingen statt.

Neue Gottesdienstzeiten in der PG Bobingen ab dem 08.04.2024

Liebe Gläubige,

nach dem Osterfest 2024 werden wir in unserer Pfarreiengemeinschaft Bobingen neue Gottesdienstzeiten bekommen.

Diese Neuordnung setzt den Schwerpunkt (wie bisher auch) auf die Eucharistiefeier am Sonntag, inklusive der Vorabendmesse am Samstagabend.

Die Gottesdienstordnung wird insgesamt „wetterfest“ gestaltet. Unseren Gläubigen stehen damit insgesamt 7 Gottesdienste am Sonntag zur Auswahl – jede Pfarrei behält auch weiterhin ihren eigenen Sonntagsgottesdienst.

Die Gottesdienstzeiten an den Werktagen bleiben davon unberührt.

Alle weiteren Informationen sowie eine exemplarische Übersicht finden Sie in der PDF unten.

Auch wenn die Neugestaltung für viele Gläubige eine Umstellung sein wird, sehe ich darin auch eine große Chance für unser Gemeindeleben vor Ort.

Herzliche Grüße

Dominic Ehehalt, Pfarrer

„Ich will euch tragen bis zum Alter hin“ – Schulung für den Besuchsdienst für Seniorinnen und Senioren

In der PG Bobingen bauen wir einen Besuchsdienst für Seniorinnen und Senioren Zuhause und in den Einrichtungen der Seniorenhilfe auf. Durch die Pandemie wurde das Vorhaben jedoch erschwert und es sind zurzeit nur wenige Personen, die bereit sind, andere zu besuchen oder beim Gruppenangebot Unterstützung zu leisten. Auf dieses Ehrenamt werden Sie gut vorbereitet und begleitet. Interessierte laden wir zu einem Informationsabend am Donnerstag, den 22.02.24 um 19:30 Uhr in das Pfarrheim St. Felizitas (Hochstraße 2b, Bobingen) ein. Wenn Sie sich danach entscheiden, Mitarbeiterin oder Mitarbeiter im Besuchsdienst zu werden, bereitet Sie ein Kurs auf Ihre Tätigkeit vor.

Der Kurs für den Besuchsdienst besteht aus drei Abenden im Frühjahr:

21.03.2024 | 11.04.2024 | 18.04.2024 (jeweils von 19:00 bis 21:00 Uhr)

Für diesen Kurs ist eine Anmeldung bei PRR Sr. Paulin Kotas erforderlich.
Dieser Besuchsdienstkurs wird von der Referentin der Altenseelsorge der Diözese Augsburg Margaretha Wachter durchgeführt. Die Organisation, Koordinierung und Begleitung des Besuchsdienstes – also die konkreten „Einsätze“ hier bei uns vor Ort – liegt dann in meinen Händen. 

Kontakt: Tel. 08234-9642-17 oder per Mail: paulin.kotas@bistum-augsburg.de

Ich freue mich von Ihnen zu hören!
Sr. Paulin Kotas, Pfarrreferentin

Einladung zur Lesung & Talk mit Autor Jonas Goebel

Die katholische und evangelische Kirche in Bobingen lädt zu Lesung und Talk mit dem Autor Jonas Goebel am Donnerstag, 7. März, um 19.30 Uhr ins Laurentiushaus (Pestalozzistraße 6) ein.

Goebel wird aus seinem  Roman „ Jesus, die Milch ist alle“ kleine Passsagen vortragen und mit den Zuhörern und Zuhörerinnen ins Gespräch gehen!

Sie können sich auf spannende Beiträge, gute Musik und den ein oder anderen Lacher freuen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

Kirchenanzeiger der PG Bobingen – 01/2024


Liebe Pfarreiengemeinschaft!

Wie bereits angekündigt, gibt es einige Änderungen bezüglich des Kirchenanzeigers der PG Bobingen. Statt eines Kirchenanzeigers pro Pfarrei wird der Kirchenanzeiger nun monatlich für die gesamte PG veröffentlicht.

Neu ist auch, dass der Kirchenanzeiger auf der Website und in den sozialen Medien veröffentlicht wird und dort zum Download zur Verfügung steht. Den ersten Kirchenanzeiger finden Sie unter diesem Beitrag. Zukünftig ist er dann unter dem Reiter „Kirchenanzeiger“ herunterladbar. Wir sind gespannt auf Ihr Feedback!

Neuer Kirchenanzeiger für die PG Bobingen ab 01.01.2024

Als Pfarreiengemeinschaft sind wir gemeinsam unterwegs. Momentan gibt es für unsere fünf Pfarreien auch fünf unterschiedliche Kirchenanzeiger mit der Gottesdienstordnung und Infos zu Veranstaltungen.

Diese Lösung entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand der Dinge. Darum ist es mir ein großes Anliegen einen gemeinsamen und einheitlichen Kirchenanzeiger mit der Gottesdienstordnung sowie mit weiteren Informationen zu Veranstaltungen in den einzelnen Pfarreien herauszugeben. Dieser erscheint erstmalig ab dem 01.01.2024.

Daher ergeben sich besonders für die Pfarrei St. Felizitas größere Umstellungen.

Daher die Bitte: alle Intentionen sowie geplante Veranstaltungen unserer Gruppierungen müssen bitte bis zum 10. des Vormonats im Pfarrbüro vorliegen. Nur so können die Intentionen und Informationen veröffentlicht werden.    

Ich freue mich auf dieses neue und gemeinsame Medium der Kommunikation in unserer Pfarreiengemeinschaft.

Dominic Ehehalt, Pfarrer

Erntedankaltäre der PG Bobingen

Auch wenn das Erntedankfest bereits vor einer Woche gefeiert wurde, möchten wir Ihnen die wunderschönen Erntedankaltäre, die in unserer Pfarreiengemeinschaft aufgebaut wurden, nicht vorenthalten! Vielen Dank an die Mesnerinnen und Mesner und deren helfenden Hände, vergelts Gott!

Interview zum Thema „Escape-Rooms“ auf Katholisch.de

Unser Pastoralassistent Sebastian Trefon hat ein Escape Game entwickelt, das kostenlos bei Jugendfreizeiten, im Religionsunterricht und in der Katechese verwendet werden kann. Im Interview mit katholisch.de berichtet er, was die Kinder dabei für ihren Glauben mitnehmen können und warum er gerade Spielformen gerne in der Pastoral einsetzt.

Neuer Kaplan der PG Bobingen

Liebe Pfarreiengemeinschaftsmitglieder,

liebe Leser und Leserinnen,

Mein Name ist Pater Binil Mangalathil Varkey. Geboren bin ich am 02. Juni 1989 in Kerala, Südindien. Ich habe einen Bruder, der mit meinen Eltern in Indien lebt. Ich selbst gehöre der Little Flower Congregation der Ordensgemeinschaft der Heiligen Theresia von Lisieux an. Die Little Flower Congregation ist eine Priester-Kongregation, die im März 1931 in Kerala, Indien, gegründet wurde. Die Heilige Theresia von Lisieux ist unsere Schutzpatronin.

Bereits als Kind wollte ich Priester werden und trat 2004 daher nach der zehnten Klasse in das Priesterseminar ein. Die Priesterausbildung dauert in Indien zwölf Jahre. Nach einem einjährigen Propädeutikum und dem zwei Jahre andauernden Vollzug des Abiturs machte ich mein Noviziat. 2008 bis 2011 war ich dann in Aluva in unserem Priesterseminar, wo ich mein Philosophiestudium absolvierte.

Der Provinzial unserer Kongregation schickte mich anschließend zur weiteren Ausbildung nach Mangalore (Karnataka), wo ich vier Jahre im Priesterseminar verbrachte. Nach dem Studium dort wurde ich am 28. Dezember 2015 zum Priester geweiht. Danach arbeitete ich fünf Jahre als Kaplan in Kerala. Seit 13. September 2022 bin ich in Deutschland, wobei ich das erste Jahr vor allem mit dem Erlernen der deutschen Sprache in Augsburg verbrachte.

Ich freue mich nun sehr nach Bobingen als Kaplan zu kommen und dort ab 01. September 2023 wirken zu können. Uns allen wünsche ich dabei eine gute Zusammenarbeit: Ein gegenseitiges Helfen, Schützen, Ermutigen und einander Beistehen!

Ihnen allen und Ihren Familien Gottes reichen Segen!

Pater Binil Mangalathil Varkey CST

Firmvorbereitung – Produktion zweier Stop-Motion-Filme

Firmvorbereitung – Produktion zweier Stop-Motion-Filme

Als einen frei gewählten Teil der Firmvorbereitung konnten die Firmlinge die Produktion eines Stop-Motion-Films auswählen.

Hierbei galt es, zwei Jesus-Geschichten als Stop-Motion-Filme zu produzieren.

Die Jugendlichen wählten dazu die Geschichte um den barmherzigen Samariter und die Heilung des Gelähmten.

Unten können Sie die echt starken Endergebnisse der jungen Regisseure begutachten!

Vielen Dank an Steffi und Danny Kasche für die Betreuung dieses Projekts!

Der barmherzige Samariter – YouTube

Heilung des Gelähmten – YouTube