Aktualisierung Infektionsschutzkonzept

Hoher Inzidenzwert im Landkreis Augsburg – Ab sofort gilt leider wieder die Maskenpflicht während des gesamten Gottesdienstes

Am 23.10.2020 erfolgte durch unser Bistum Augsburg eine Aktualisierung des Infektionsschutzkonzeptes für katholische Gottesdienste im Kontext von Covid 19

Ab einer lokalen Inzidenz von 50 (Infizierten je 100.000 Einwohner) wird dringend empfohlen, dass Besucher während des Gottesdienstes eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) tragen. Da wir im Landkreis Augsburg einen aktuellen Inzidenzwert von 105,4 haben gilt für die Feier unserer Gottesdienste u.a. folgende Anordnung:

  • Ab einer Inzidenz von 100 besteht für die Besucher/-innen, den liturgischen Dienst, die Ministranten/-innen, Lektoren/-innen und Kommunionhelfer/-innen „Maskenpflicht“ während der gesamten Dauer eines Gottesdienstes.
  • Der Gemeindegesang ist ab einer Inzidenz von 100 auf ein wirkliches Minimum zu  reduzieren. Auf den Einsatz von Chören und Bläsern ist ab einer Inzidenz von 100 zu
    verzichten.
  • Der wichtige Dienst der Ministranten und Ministrantinnen ist möglich und erwünscht. (Liebe Minis, Ihr könnt also gerne zum Ministerien kommen, wenn es für Euch machbar ist, im Gottesdienst die Maske zu tragen. In Bobingen St. Felizitas können 4 Minis pro Gottesdienst ministrieren.)
  • Die Gesamtpersonenzahl an Ministranten/-innen sowie an Lektoren/- innen und Kommunionhelfern/-innen in einem Gottesdienst bemisst sich nach der Größe des Altarraums unter Wahrung des Mindestabstands von 1,5 m.

Ansonsten gelten weiterhin die Regelungen des Infektionsschutzkonzeptes für katholische Gottesdienste mit den diözesanen Ausführungsbestimmungen. Das ganze Schreiben unseres Generalvikars Harald Heinrich vom 23.10.2020 können Sie hier nachlesen!